Aus diversen Gründen, müssen wir leider unseren Bestand verkleinern. Sichern Sie sich daher jetzt ein Spitzenprodukt aus unserer renommierten Zucht mit weltbesten Blutlinien.

10.Juli: Top Resultate in GER & AUT

In Deutschland und Österreich konnten die Pferde aus der Zucht vom Gestüt Neugschwent am letzten Turnierwochenende vom 7. bis 10. Juli 2016 gute Ergebnisse holen. Am nationalen Event in Grefrath (GER) konnte sich Neugschwent's Lord In The Air, gezogen nach Lord Pezi a.d. Atlanta v. Attila aus dem Hannoveraner Stamm der Flittermaus, unter dem Sattel von Madeleine Pahl gut in Szene setzen. Der achtjährige Oldenburger belegte sowohl in der Springprüfung der Klasse M* als auch im M** mit Siegerrunde den sechsten Platz.

Ulrike Hainich präsentierte die sechsjährige Schimmelstute Neugschwent's Castella bei der Qualifikation zum Bundeschampionat in Ingolstadt-Hagau. Die Tochter des Cornet's Stern, deren Mutter Cleopatra (Staatsprämienstute) von Caretano Z abstammt, zeigte sich hier wieder in Topform und sprang auf den zehnten Platz in dieser M* Prüfung. Den zweiten Platz im Springpferde L auf diesem Turnier konnte Neugschwent's Diarella (Diarado x Alexis Z) mit Michael Viehweg und einer Note von 8,4 holen.

Unterdessen waren Neugschwent's Lady Sandro, Candilla und Copido mit Dominik Juffinger im österreichischen Zeltweg-Farrach unterwegs. Die zehnjährige Sandro Boy-Tochter Neugschwent's Lady Sandro überzeugte mit zwei vierten Rängen über 1.40 und 1.45 m. Candilla, eine in Westfalen gezogene Stute von Candillo, wurde im K&W Youngster Cup über 1.30 m Zweite. Glanzleistungen zeigte auch der 13-jährige Copido, mit dem Dominik in der 1.45 m hohen Qualifikation zum Casino Grand Prix 17. wurde und im 1.50 m hohen Grand Prix lediglich einen Wasserfehler zu verzeichnen hatte.

Zurück