Chanell

Geschlecht
Stute
Farbe
braun
Größe
-
Geboren
05. April 2015
Zuchtbrand
5
 

v. Comme il faut a.d. Casandra v. Canabis Z

Chanell ist die Halbschwester zu der hocherfolgreichen Lady Sandro v. Sandro, die die erste Tochter unserer im internationalen Springsport so erfolgreichen Casandra v. Canabis Z ist. Chanell ist bildschön und kunterbunt. Beim Fohlenbrennen in Bayern wurde sie prämiert.

Abstammung:

Der Vater Comme il faut ist eine Kombination zweier absolut genialer Spitzenspringpferde, besser kann eine Abstammung nicht sein. Sein Vater ist Cornet Obolensky v. Clinton und die Mutter die abartige Ratina Z v. Ramiro. Comme il faut war 5 jährig Finalist am Bundeschampionat Springen und bei der Weltmeisterschaft der 5 jährigen Springpferde in Lanaken/BEL. 6 jährig wurde er Vizebundeschampion der Springpferde. Er selbst ist nicht sehr groß, verfügt aber über ein abartiges Springvermögen. Aktuell wird er jetzt sehr erfolgreich von Markus Ehning im internationalen Springsport vorgestellt und konnte sich schon in etlichen 1,60m Prüfungen auf 5* Niveau platzieren.

Cornet Obolensky selbst hat eine steile Sportkarriere hinter sich. Er war jahrelang das Championatspferd von Marco Kutscher und hat viel 5* Große Preise und Nationenpreise gewonnen. In der Zucht hat er ebenfalls eingeschlagen, viele seiner Nachkommen sind auf dem Weg in den internationalen Sport, wie Cornado I mit Markus Ehning, Cocoshynsky mit Emanuele Gaudiano/ITA, Cornet's Cristallo mit Marco Kutscher.

Ratina Z war unter Ludger Beerbaum das erfolgreichste Championatspferd Deutschlands und hat zusätzlich viele hochkarätige Große Preise und Nationenpreise gewonnen. Der Große Preis von Aachen, Europameisterschaften, Olympiaden, Deutsche Meisterschaften, überall war sie erfolgreich. Die Kombination Ramiro x Alme Z ist so etwas wie eine Passerpaarung und hat im Gestüt Zangersheide von Leon Melchior in Belgien oft zum Erfolg geführt.

Auffällig ist hier im Pedigree die Inzucht auf Ramiro in 3.Generation, wie schon bei der Mutter La Quidam die Inzucht auf Landgraf I, ebefalls in 3.Generation.

Der Muttervater Sandro Boy v. Sandro war jahrelang eines der absoluten Erfolgspferde von Markus Ehning. Mit einer Lebensgewinnsumme von knapp 1,3 Mio € gehörte Sandro Boy zu seiner aktiven Zeit zu den Top Springpferden der Welt. In allen wichtigen Großen Preisen und Nationenpreisen war er platziert oder konnte sogar gewinnen wie z.B. 2006 in Kuala Lumpur das Weltcup Finale.

Sein Vater der Halbblüter Sandro v. Sacramento Song xx war unter Franke Sloothaak in S Springen erfolgreich und hat bei der Hengststation Schockemöhle gedeckt, eher er an das Gestüt Zangersheide von Leon Melchior in Belgien verkauft wurde und dort züchterisch voll einschlug.

Der Muttervater von Sandro Boy, Grannus, ist schon so etwas wie eine Vererberlegende. Erst haben seine direkten Nachkommen wie Grand Slam mit Nick Skelton/GBR, Grand Slam mit Ludger Beerbaum, Gio Granno mit Franke Sloothaak, Governor mit Philippe Le Jeune/BEL, Grande Dame mit Jan Tops/NL und Judy-Ann Melchios/BEL, Top Gun la Silla mit Jan Tops/NL im internationalen Springsport überzeugt. Mittlerweile ist Grannus aber auch als Muttervater ein Kracher.

Weitere Informationen zur Mutter Casandra v. Canabis Z: hier

Mutterstamm:

Holsteiner Mutterstamm 1986, aus dem viele international erfolgreiche Sportpferde kommen.

Weitere Informationen über den Mutterstamm: hier und horsetelex

Pedigree:

Comme il faut Cornet Obolensky Clinton I Corrado I
Urte I
Rabanna van Costersveld Heartbreaker
Holivea van Costersveld
Ratina Z Ramiro Raimond
Valine
Argentina Z Alme Z
Heureka
Casandra Canabis Z Contender Calypso II
Gofine
Eileen III Sylvester
Albana
Lacosta II Ramiro Raimond
Valine
Ucaletta-Lacosta Landgraf I
Olympia

 

 

Zurück