Aus diversen Gründen, müssen wir leider unseren Bestand verkleinern. Sichern Sie sich daher jetzt ein Spitzenprodukt aus unserer renommierten Zucht mit weltbesten Blutlinien.

08.Mai: Spitzenergebnisse

In bestechender Form präsentierten sich am Wochenende vom 5. bis 8. Mai 2016 die am Gestüt Neugschwent gezogenen Pferde Candilla, Neugschwent's Lady Sandro und Lord of Pezi sowie der dort beheimatete Copido. Im Rahmen des renommierten CSI3* München-Riem (GER) stellte Michael Viehweg (GER) den erst achtjährigen Lord of Pezi (v. Lord Pezi) vor. Dass er den vielen anderen erfolgreichen Nachkommen seiner Mutter Arabella Z (v. Alexis Z) im Sport nacheifert, bewies der Oldenburger in München einmal mehr und trumpfte bereits am Donnerstag mit einem sechsten Rang in der Opening Prüfung über 1.40 m auf. Der enorm sprunggewaltige Wallach steigerte sich am Samstag noch weiter und schaffte im Championat von München mit Siegerrunde über 1.50 m als eines von nur vier achtjährigen Pferden in dieser Prüfung den Sprung auf Rang zwei!

Währenddessen war die zehnjährige Westfalenstute Candilla (v. Candillo a.d. La Bouche v. Linaro - Pilot) am CSN-B* Lamprechshausen (S) im Standardspringen über 1.40 m siegreich, die gleichaltrige Neugschwent's Lady Sandro (v. Sandro Boy a.d. Casandra v. Canabis Z) belegte den vierten Platz. Beide wurden ebenso wie der 13-jährige Copido, der im Großen Preis (1.40 m mit Stechen) am Sonntag den neunten Platz belegte, von Dominik Juffinger vorgestellt.

www.gestuet-neugschwent.at | www.facebook.com/gestuetneugschwent

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net im Auftrag vom Gestüt Neugschwent verfasst.

Zurück